Schneller Erdbeerkuchen

Hallo ihr Lieben,

Zum Muttertag musste es dieses Jahr ziemlich schnell gehen. Sonntag früh und noch keinen Kuchen gebacken und wer hat schon immer die richtigen Zutaten daheim.
Bei mir waren zum Glück noch frische Erdbeeren im Kühli und genug Milch um einen leckeren Vanillepudding zu kochen, et voila , entstanden ist ein schneller Erdbeerkuchen.

Los geht’s:

Zu aller erst kocht ihr einen Vanillepudding nach Anleitung und lasst ihn etwas abkühlen.

Für den Teig schlagt ihr 2 Eier mit 4 El Zucker und Vanillezucker schön schaumig. Dazu kommen 4 El Öl und zum Schluss noch 4 El Mehl und ein halbes Päckchen Backpulver. Den Teig bei 200 C ca 15 min backen und kurz abkühlen lassen.

Um den Teigboden gebt ihr nun einen Tortenring und gebt den Pudding darauf. Nun noch die geputzten Erdbeeren auf dem Pudding verteilen. Bei mir sind noch ein paar Blaubeeren dazugekommen da die Erdbeeren nicht gereicht haben. Zum Schluss noch mit Puderzucker und frischer Minze garnieren.

Meine Mami hat sich jedenfalls sehr gefreut 😊

20140514-175830.jpg

20140514-175921.jpg

Hattet ihr auch einen schönen Muttertag?

Bis bald und alles Liebe,
Eure Karen ❤️

Advertisements

Himbeer- Schokopralinen

Hallo ihr Lieben,

Na, seid ihr schon im Osterstress?
Ich bestücke meine Osternester dieses Jahr mit vielen selbstgemachten Leckereien. Unter anderen wird es home made Pralinchen geben 😉.

Und los geht’s mit dem Rezept für ca 30 Himbeer-Schokopralinen:

Zuerst taut ihr 150 g Himbeeren auf und püriert sie ( wer mag kann natürlich auch frische Himbeeren nehmen). Dann lasst ihr 30g Butter im Topf zergehen und gebt 50 ml Sahne dazu. Nun noch 200 g zerkleinerte Schokolade hinzugeben und zergehen lassen. Zum Schluss die Himbeeren unter die Schokomasse geben und die Masse übernacht abkühlen lassen. Wer möchte kann noch 1 El Himbeergeist unterrühren ☺️.

Am nächsten Tag stecht ihr aus der Masse mit einem Teelöffel kleine Portionen ab und formt Kügelchen daraus die ihr dann nach Belieben in Schokoraspeln oder getrockneten Himbeeren wälzt.
Und fertig ist die perfekte Osterpraline…

20140417-153331.jpg

Jetzt wünsche ich euch schonmal schöne Ostertage und ihr könnt euch schon auf die nächsten Posts freuen.

Alles Liebe,
Eure Karen ❤

Aprikosen-Schmand Cupcakes

Hallo ihr Lieben,

Hier nun endlich das Rezept für ein fruchtig frisches Frühlingstörtchen.

Zutaten und Zubereitung für 12 Stück:

Zu aller erst heizt ihr wie immer den Backofen auf 160 C Ober- Unterhitze vor und bereitet das Muffinblech vor.

100g Zucker und Vanillemark von einer Vanilleschote mit 2 Eiern schaumig schlagen. Dann gebt ihr 75 ml Öl und 250 g Buttermilch dazu. Nun 300g Mehl mit 1 Tl Backpulver zu der Eimassen hinzusieben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig bis zur Hälfte in die Förmchen füllen.

1 Dose Aprikosen abtropfen lassen und je eine Hälfte auf den Teig geben.

20140409-150532.jpg

Jetzt die Törtchen für ca 25 min goldgelb Backen.

In der Zwischenzeit verrührt ihr 200 g Schmand und 200g Frischkäse mit ca 75 g Puderzucker und stellt die Masse kühl. Sobald die Cupcakes vollständig abgekühlt sind spritzt ihr das Topping ganz beliebig darauf ( um eine Rose wie auf meinem Bild zu bekommen müsst ihr von innen nach außen gehen) und verziert die Törtchen mit Aprikosenscheibchen oder beispielsweise Schokoraspel.

Viel Spaß beim ausprobieren und lasst es euch schmecken.

20140409-151109.jpg

Bis bald,
eure Karen ❤

Rüblicupcakes

Hallo ihr Lieben,

Nach einer doch ziemlich langen blogging Pause gibt es heute passend zu diesem zauberhaften Frühlingswetter ein ganz zauberhaftes Frühlingstörtchen…

Rüblicupcakes mit Mascarponetopping

Hier geht es zu den Zutaten und dem Rezept für 12 Törtchen:

Zunächst heizt ihr den Ofen auf 160C Ober- Unterhitze vor und bestückt das Muffinblech mit den Papierförmchen.

2 Eier werden zunächst mit 75 g Zucker und 1 Päckchen echtem Vanillezucker schaumig schlagen. Anschließend gebt ihr zu der Eimasse 250 g Buttermilch und 75 ml Öl und vermengt alles gut miteinander. 300 g Mehl mit 1/2 Päckchen Backpulver zu der Eimasse sieben und gut verrühren. Nun raspelt ihr noch 2 große Karotten und gebt diese gemeinsam mit 100 g gemahlenen Haselnüssen sowie dem Abrieb 1 Zitrone zu dem Teig. Jetzt noch einmal alles sehr gut unterheben damit die Zutaten gut vermengt sind. Zum Schluss den Teig in die Förmchen füllen und ca 20-25 Minuten backen ( Stäbchenprobe nicht vergessen).

Während die Törtchen abkühlen bereitet ihr das Topping vor. Hierzu verrührt ihr 250g Mascarpone mit 250g Frischkäse, 100g Puderzucker und Vanille. Wenn ihr mögt könnt ihr die Vanille weglassen und nehmt stattdessen frischen Zitronenabrieb.
Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf das Törtchen geben.

20140308-171144.jpg

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim ausprobieren und naschen und habt noch einen ganz wundervollen Tag.

Bis bald,
Eure Karen ❤️

Schoko-Bananencupcakes mit Walnüssen

Hallo ihr Lieben,

bevor es auch für mich in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub geht gibt es noch einen kleinen post, das Lieblingsrezept von meinem Weihnachtsengel…

Für ca 12 Muffins nehmt ihr einfach das Basic Rezept und gebt ca 100g Backkakao, 200g geschmolzene Kuvertüre, 2 Bananen und eine Hand voll Walnüssen zu dem Teig dazu.
Den Teig wie gewohnt in die Förmchen füllen und bei 160 C Ober- Unterhitze ca 20 min Backen.
Die Törtchen abkühlen lassen und mit geschmolzener Kuvertüre bepinseln und nach Gusto verzieren…

20131224-133736.jpg

In diesem Sinne Merry Christmas and a happy new Year!
Ich freue mich auf ein neues, spannendes Jahr mit vielen tollen Ereignissen.

Lots of love,
Eure Karen ❤️

Vanillekipferl

Hallo ihr Lieben,

Weihnachten ist da und es fehlt noch mein Lieblingsplätzchenrezept, die leckeren Vanillekipferl mit ganz viel Liebe gezaubert…

Zutaten für ca 40 Stück
100g kalte Butter
100g Zucker
1 Prise gemahlene Vanille
1 Eigelb
50g gemahlene Mandeln
125 g Mehl

Puderzucker und Vanillezucker zum wälzen

Butter mit Zucker, Eigelb, Mandeln, Mehl und Vanille rasch zu einem glatten Teig verrühren. In Folie wickeln und ca 1 Std kalt stellen.
Den Ofen auf 160 C vorheizen und den Teig zu Rollen formen. Ca 1 cm große Stücke abschneiden und zu Kipferln formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca 12-14 Min goldbraun backen.
Die noch warmen Kipferl in einer Mischung aus Puder- und Vanillezucker wenden und abkühlen lassen.

20131224-132351.jpg

In diesem Sinne wünsche ich euch fröhliche Weihnachten und ich habe gleich noch ein kleines Geschenk für euch.

Eure Karen ❤️

Rumschnittchen

Hallo ihr Lieben,

die Zeit vergeht wie im Flug und Weihnachten rückt immer näher. Ich bin schon total in Weihnachtsstimmung und wie schaut’s bei euch aus????
Die Wohnung ist dekoriert, die Plätzchen sind gebacken, der Glühwein schmeckt 😊 und den ersten Schnee hatten wir auch schon.

Um euch die Weihnachtszeit zu versüßen gibt es die nächsten Tage meine diesjährigen Plätzchenrezepte.

Los geht es mit meinen Rumplätzchen:
Zutaten für 1 Backblech (ca 80 Plätzchen)

150 g Butter
150 g Zucker
4 Eier
200 g Kuvertüre
150 g Mehl

250 g Puderzucker
Zitronensaft
100 ml Rum

Zu Beginn den Ofen auf 160C Umluft vorheizen. Dann schmelzt ihr die Kuvertüre über dem Wasserbad. Nun die Eier mit dem Zucker und der Butter schaumig schlagen, nach und nach das Mehl hinzusieben und zum Schluss die Kuvertüre unterrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ca 15-20 min Backen. Anschließend den noch warmen Teig mit dem Rum beträufeln.

In der Zwischenzeit könnt ihr aus Puderzucker und Zitronensaft einen leckeren Zuckerguss machen den ihr auf den abgekühlten Teig pinselt. Das ganze über Nacht trocknen lassen und schließlich in mundgerechte Rauten schneiden.

Die Plätzchen werden von Tag zu Tag besser je länger sie durchziehen können, mhhhh

20131208-221958.jpg

Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen zweiten Advent und ihr könnt euch auf die nächsten Tage und Rezepte freuen.

Alles Liebe,
Eure Karen ❤️